Knapper Sieg im Tabakdorf
20. November 2017
Erst Rot dann Weiß
4. Dezember 2017

Derbyknaller in Billigheim

Der SV Büchelberg bestätigt auch in Billigheim seine Auswärtsstärke und erkämpft sich in letzter Minute drei wichtige Punkte, in einem hart umspielten Derby, auf sehr hohem Niveau.

 

Gut 350 Zuschauer sahen am Freitagabend, beim Flutlichtspiel in Billigheim, einen Bezirksligaleckerbissen zweier ambitionierten Mannschaften, die von der ersten bis zur letzten Minute mit offenem Visier agierten. Bereits in der 4. Spielminute waren die Fortunen der Führung ganz nahe, als Spielertrainer Steffen Zoller, aus gut 18 Meter zum Freistoß anlief. SVB- Torwart Pascal Radetzky ahnte die Ecke und konnte den Ball, mit einer super Parate, an die Querlatte lenken. Die Heimelf setzte weiter auf das offensive Pressing und blieb mit jeder Aktion gefährlich. Unsere Mannschaft hielt dagegen und kombinierte sich durch das dichtbesetzte Mittelfeld der Gastgeber. Eduard Wagner erkannte in der 7. Spielminute eine Lücke im Billigheimer Spielaufbau und konnte sich den Ball erkämpfen. Nach dem anschließenden Doppelpass bediente „Edu“ überragend den gut gelaunten Christian Liginger mit einem präzisen Flankenball, den Christian überragend nutzte und zur 1-0 Führung für seine Farben einköpfte. Sicherlich ein leichter Nackenschlag für Billigheim, denn fortan konnte sich unsere Mannschaft weitestgehend von dem Druck befreien und selbst mit herrlichen Ballstafetten tolle Spielzüge generieren. Unseren Jungs gelang es jetzt auch den TSV in der Defensive zu beschäftigen und durchaus Torchancen zu erspielen. Bis zur Halbzeit blieb es so bei einem offenen Schlagabtausch zweier gleichwertigen Mannschaften, die um jeden Zentimeter des Rasens kämpften und auch mit entsprechenden taktischen Foul´s im Mittelfeld agierten. Mit Beginn der zweiten Hälfte spiegelte sich in den Anfangsminuten die erste Halbzeit wieder. Billigheim war präsenter und drückte erneut gut auf unsere Defensive um Spielertrainer Kauther. Ein erneuter Angriff in der 51. Spielminute konnte Kauther zwar erfolgreich abblocken, konnte aber den anschließenden „Sonntagsschuss“ am Freitagabend von Marcel Thiede nicht verhindern. Aus gut 25 Metern schlug der Ball im Torwinkel zum 1-1 ein und ließ Pascal Radetzky nicht mal den Hauch einer Chance. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt auch vertretbar. Obwohl man jetzt dachte, dass Billigheim „Oberwasser“ bekam, reagierte unsere Mannschaft genau richtig und setze weiterhin darauf, dass Spiel zu lenken und entsprechende Impulse zu setzen. Gerade in den folgenden Minuten zeigte unsere Mannschaft eine unglaubliche Moral und es entwickelte sich wieder ein offener Schlagabtausch mit den Jungs aus Billigheim-Ingenheim. Beide Mannschaften kamen dabei wieder zu guten Chancen. Die Torhüter mussten ständig auf der Hut sein, um nicht einen weiteren Treffer zu kassieren. Als ein toll herausgespielter SVB- Spielzug in der Mitte Gianluca Calabrese fand, lag die erneute Gästeführung in der Luft. Gianluca nagelte aus 16 Metern den Ball an die Querlatte. So blieb es weiter beim 1-1. Als der unparteiische die Nachspielzeit anzeigte und sich alle mit dem Remi abfanden, wurde Anthony Ascuitto nochmal aus aussichtsreicher Position zu Fall gebracht. Christian Liginger flankte scharf in den Strafraum, um den Abwehrchef Patrick Weller herum und fand den heranfliegenden Blerim Uka, der sich überragend gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und den Ball unhaltbar in den „Billigheimer- Torwinkel“ zum 2-1 Siegtreffer einköpfen konnte. Danach brachen alle Dämme und es gab kein Halten mehr. Unglaublicher Jubel bei allen SVB- Jungs, inklusive Verantwortlichen. Als der Schiedsrichter unmittelbar nach dem Anspiel die Partie beendete, war die SVB- Freude riesengroß. Unsere Mannschaft war sicherlich der glückliche Gewinner, der aber an diesem Tag auch nicht unverdient die drei Punkte aus Billigheim entführt. Somit konnte sich unsere Elf mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, zu der Fortuna, ein wenig Luft verschaffen.

Herzlichen Glückwunsch Jungs!