Die Vorbereitung ist vorbei & die Punktspiele gehen mit einem Derby los!
10. September 2020
Neuer Vereinsspielplan
11. September 2020

Sieg im Derby gegen FC Berg

In den ersten 10 Minuten haben sich beide Mannschaften vorsichtig abgetastet. Dann übernahmen unsere Jungs das Spiel und ließen die Gegner laufen. In der 18. Minute kam es nach einer starken Einzelleistung von Julian Knoll zum verdienten Führungstreffer zum 0:1. Nach dem Treffer kam die U23 immer besser ins Spiel und das Spielgeschehen fand in der Spielhälfte des FC Berg statt.  In der 24. Minute war es eine Ecke, ausgeführt von unserem Kapitän Julian, welche von Dennis Herzog, vorbildlich in die obere Rechte Ecke, per Kopf verwandelt wurde.

Erneut nach einer Ecke, in der 42. Minute, kam der Ball zu Marius Moulliet und dieser schoss den Ball abgezockt in die kurze Ecke zum 0:3.

 

In der 2. Halbzeit passierte bis in die 66. Minute nicht viel. Unsere Abwehr um Wöschler, Schaal, Liedtke und Wiederanders ließen selten bis gar keine Torschüsse zu.

Nach einem erneuten Standard fand der Ball zu Eduard Wagner und dieser schoss das Runde zum 0:4 ins Eckige.

 

Im Anschluss kam es zum Wechsel, von Marius Moulliet und seinem Bruder Justin Moulliet, im Sturm. In Folge haben wir einen Gang zurückgeschaltet und es schlichen sich Nachlässigkeiten ein. Einen dieser Momente nutze der FC Berg zum 1:4.

 

Nach einem Foul an Julian stand dieser auf und wurde unsanft von seinem Gegenspieler durch einen Kopfstoß wieder zu Boden befördert und es gab zu Recht die Rote Karte.

Kurz darauf bekam, nach einem Foul an unserem Spielertrainer Dennis sein Gegenspieler eine gelbe Karte. Dieser meckerte daraufhin und bekam in Folge die Gelb-Rote Karte.

 

Kurz vor Schluss kam Jona Knoll für Yannic Becker ins Spiel und Justin musste nach einem unschönen Foul gegen ihn vom Platz begleitet werden. Für ihn kam Marius Scherer ins Spiel.

 

Unsere U23 hat in der Überzahl einen Strafstoß zugesprochen bekommen, diesen im Nachschuss durch Robin Wiederanders zum 1:5 verwandelt.

In der letzten Minute wurde der Ball nochmal schnell über die rechte Seite von Luis auf Marius Scherer gespielt und dieser schob den Ball am Torhüter vorbei und markierte damit den Endstand von 1:6!