Graf Hardenberg Cup
22. Januar 2019
Eduard Wagner… Man of the Match
19. März 2019

Wichtiger Auswärtssieg

Zur Fortsetzung der Rückrunde in der Landesliga Ost musste unsere Mannschaft zur Wormatia ll nach Worms reisen. Das Spiel wurde witterungsbedingt kurzfristig in die EWR- Arena der Wormatia verlegt.

Von der windgeschützten Haupttribüne aus verfolgten ca. 100 Zuschauer anfangs, auf herrlichem Grün, ein einseitiges Spiel, bei dem überwiegend die Hausherren den Ton angaben. Unsere Jungs zeigten in dieser Phase eine disziplinierte und geschlossene Defensivleistung, mit wenigen Vorstößen, die nur für kurzzeitige Entlastung sorgten. Bei zunehmender Spieldauer schlichen sich bei den Wormsern zu viele Fehler beim Spielaufbau ein, die dafür sorgten, dass sich unser Abwehrverbund mehr und mehr nach vorne schieben und dadurch auch Räume zurückgewinnen konnten. So arbeitete unsere Mannschaft bis zur Halbzeit, gut gegen die optisch überlegenen Wormser.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel von vorne herein ausgeglichen. Bereits in der 47. Spielminute hatte Zejdan Alili die Chance unsere Mannschaft in Führung zu bringen, als er aus spitzem Winkel, den Ball nur knapp neben das Tor setzte. In der 52. Spielminute scheiterte Gianluca Calabrese am aufmerksamen Schlussmann, Jannik Hüter, als er im eins gegen eins den Schuss von Charly noch parieren konnte. Der Abpraller fiel genau vor die Füße von Zejdan, der die Riesenchance seine Mannschaft in Führung zu bringen, ebenfalls nicht nutzen konnte. Die Wormatia dagegen versuchte weiterhin, trotz der für uns steigenden Anzahl an Konterchancen, das Spiel an sich zu nehmen. Jedoch kam dabei nichts mehr Großartiges herum.  Zu oft standen sich die Hausherren selbst im Weg. Erst in der 75. Spielminute hatten die Hausherren durch den eingewechselten Maximilian Haltenberger eine Möglichkeit, die jedoch Manuel Sachs entscheidend abblocken konnte. So waren sich in der 90. Spielminute alle Büchelberger Anhänger einig, mit dem Punktgewinn leben zu können. Aber das Spiel war noch nicht vorbei. Der gut leitende Schiedsrichter, Ismail Koc, packte nochmal vier Minuten Spielzeit obendrauf. Sicherlich zur Freude der Wormser, die mit aller Macht noch den Siegtreffer erzielen wollten. Als die vierte Minute der Nachspielzeit anbrach, leisteten sich die Hausherren einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld. Der eingewechselte Jeffrey Liedtke, der nach einigen verletzungsbedingten Monaten wieder ins Team gestoßen ist, erkannte die Situation am besten und schickte den ebenfalls eingewechselten Tristan Wiese in die Tiefe der Wormser Verteidigung. Tristan nahm die Chance an und setzte sich mustergültig gegen seinen Gegenspieler durch und übersah dabei nicht den freistehenden Calabrese im Zentrum. Ein schöner Querpass auf Charly, eine kurze Ballannahme und “rums” schlug der Ball unhaltbar, zum 0-1 Siegtreffer, im Wormser Gehäuse ein.

Ein unglaublicher Jubel untermauerte einen etwas Glücklichen aber auch, aufgrund der besseren Tor- Chancen in der zweiten Halbzeit, nicht unverdienten Auswärtssieg.

Herzlichen Glückwunsch Jungs!

Weiterer Bericht unter: www.fupa.net/spielberichte/vfr-wormatia-worms-sv-1950-buechelberg-6368591.html