Wernersberg – SVB/SVB – Wernersberg
4. Oktober 2016
20. Spieltag, der Ball rollt wieder in der A- Klasse Südpfalz
4. Oktober 2016

Unsere Mannschaft steht im Halbfinale um den Bitburger Kreispokal

Bei starkem Wind und sehr schlechten Platzverhältnissen, mussten beide Mannschaften den Pokalfight ersatzgeschwächt, aber vor einer stattlichen Kulisse von 200 Zuschauern, antreten.
Man merkte den Sportfreunden an, dass sie gut auf das Spiel und den Platz eingestellt waren. Trotz, dass unsere Jungs gleich Druck aufbauten, wusste der Gastgeber diesen geschickt zu entschärfen und das Spiel ins Zentrum zu verlagern. So wurde die Partie recht schnell zerfahren. Jedoch bemühte sich unsere Mannschaft immer wieder durch Kurzpassspiel und geschickten Seitenverlagerungen den Spielaufbau zu ordnen. Je mehr man sich bemühte, umso mehr stieg auch die Anzahl der Fehlpässe an, was sicherlich auch den starken Windverhältnissen geschuldet war. So wurde es zeitweise eher eine Schlammschlacht, als ein Fußballspiel. In der 30. Spielminute erkannte der Dierbacher Michael Dewein, nach einem erneuten Fehlpass, unseren weit aus dem Tor stehenden Schlussmann Pascal Radetzky. Aus gut und gerne 50 m hielt er einfach drauf und schoss den Ball, mit dem Wind im Rücken, unhaltbar zum 1-0 ein.Die Freude der Dierbacher Anhänger war groß und man dachte sicherlich wieder an den 2-1 Pokaltriumph des letzten Jahres. Unsere Mannschaft war aber nicht geschockt und versuchte gleich wieder nach vorne zu spielen. Die Chancen zum Ausgleich waren noch vor der Pause da, aber der Torwart der Dierbacher war zu diesem Zeitpunkt nicht zu bezwingen. So blieb es beim knappen, aber nicht unverdienten 1-0 für die Platzherren.
Nach der Pause, jetzt mit dem Wind im Rücken, wussten alle anwesenden Zuschauer das Dierbach nicht lange dem Druck unserer Jungs standhalten konnte. Zu dominant trat der SVB jetzt auf und schnürte die Dierbacher Elf in der eigenen Hälfte ein. In der 53. Spielminute nutzte Bessem Hannachi eine Unachtsamkeit eines Dierbacher Verteidigers und „spitzelte“ den Ball zum hochverdienten 1-1 ein. Jetzt gab es kein Halten mehr. Gerade einmal 3 Minuten später nutzte SVB- Spielertrainer Yasin Özcelik eine Unsicherheit des Torwarts und schob den Abpraller ungehindert zum 2-1 ein. In der 61. Spielminute dann die Vorentscheidung. Erneut Bessem Hannachi, konnte nach schöner Özcelik-Vorlage zum 3-1 für unsere Farben einschießen. Ein kurzer „Aussetzer“ in der SVB- Abwehr und ein Wegrutschen unseres Spielertrainers, Marc Kauther, sorgte dafür das die Sportfreunde in der 68. Spielminute noch einmal auf 2-3 Toren verkürzen konnten. Letztendlich fehlte den Gastgebern die Kraft um weiterhin Druck auf unsere SVB- Abwehr auszuüben und so konnte unsere Elf in den Schlussminuten, durch einen Doppelschlag, den Sack zu machen. In der 85. Spielminute setzte Yasin hervorragend Eduard Wagner in Szene, der kaltschnäuzig zum 4-2 flach ins Dierbacher Gehäuse einschieben konnte. In der 86. Spielminute spielte Yasin mustergültig Hasan Coskun frei, der ungehindert den Ball zum 5-2 Endstand über die Linie drückte. Kurz darauf hätten unsere Jungs noch das 6-2 erzielen können. Christopher Heinrich, der beste Dierbacher Akteur, parierte noch einen Strafstoß und den anschließenden Nachschuss unserer Mannschaft.
Nach dem frühzeitigen Ausscheiden im letzten Jahr, steht unsere Mannschaft nach 2012, 2013 und 2014 wieder im Halbfinale um den Bitburger Kreispokal und hat sich für die kommende Runde im Verbandspokal qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch Jungs!