Last Minute-Sieg beim SV Südwest Ludwigshafen
20. März 2017
SV Büchelberg setzt sich im Spitzenspiel durch
3. April 2017

Überlegener SVB- Sieg

Am 25. Spieltag feierte der SV Büchelberg einen dominanten Heimsieg gegen den abstiegsgefährdeten VFL Neustadt und blieb seiner Favoritenrolle gerecht.

Der VFL Neustadt wollte sicherlich in Büchelberg was Zählbares ergattern um die ersten Punkteerfolge in 2017 zu verbuchen. Entsprechend waren die Gäste recht offensiv aufgestellt und versteckten sich keines Weges. Als jedoch Nico Gensheimer in der 2. Spielminute auf der linken Seite eine Flanke ins Abwehrzentrum der Gäste ansetzte, folgte im Anschluss die frühe Ernüchterung der Neustadter Jungs. Wenn man schon kein Glück hat, dann kommt auch noch das Pech dazu. Als der Neustadter, Tillmann Mohr, versuchte die Flanke zu entschärfen und den Ball zum Torwart zu klären ahnte er scheinbar nicht, dass dieser zu weit vor dem Tor stand. Die Rückgabe endete daher zum frühen und Richtungsweisenden 1-0 für den SV Büchelberg. Die Gäste spielten in den Folgeminuten weiter nach vorne und gestalteten das Spiel offen. Die Angriffe verpufften jedoch meistens an der gut organisierten Abwehr um SVB- Spielertrainer Marc Kauther. In der 18. Spielminute wurde unserer Elf ein Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen. SVB- Kapitän Kevin Apfel, trat diesen scharf und Punktgenau in die Gefahrenzone und fand Marc Kauther der freistehend den Ball über die Linie zur 2-0 Führung für seine Farben einschob. Gerade mal sieben Minuten später setzte sich, der seit Wochen agile und kampfstarke Hasan Coskun im Strafraum durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel am Abschluss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gianluca Calabrese gewohnt sicher und bescherte dem SVB in der 25. Spielminute die beruhigende 3-0 Führung. Mit zunehmender Spieldauer und mit dem 0-3 im Rücken, war den Gästen anzumerken, dass sie den Glauben und die Hoffnung verloren haben. Nur mit viel „Dusel“ konnten sie in der 33./35. und 36. Spielminute weiteren SVB- Toren entgehen. Marc Kauther per Kopf, Nico Gensheimer per Kopf an den Pfosten und Patrick Tolbert per Heber, verfehlten nur knapp das Tor der Gäste. Der anschließende Halbzeitpfiff erlöste die Neustadter von der SVB- Drangphase. Mit Beginn der zweiten Hälfte setzte unsere Mannschaft jedoch gleich wieder an die gute Leistung der ersten 45 Minuten an und machte gleich wieder mächtig Druck. In der 49. Spielminute zeigte unsere Mannschaft einen Spielzug aus dem Fußball- Lehrbuch! Leider wurde das anschließende Tor von Tolbert, vom gut leiteten Schiedsrichtergespann aus Karlsruhe, das diesmal knapp danebenlag, wegen Abseits nicht anerkannt. In der 57. Spielminute glänzte nochmal Gästetorhüter, Reiner Schwarz, als er einen platzierten Coskun- Kopfball über die Querlatte entschärfte. In der 62. Spielminute war es unser Spielertrainer Yasin Özcelik der mit einem genialen Pass auf die Reise geschickt wurde. Sein Abschluss landete am Pfosten. Zwei Minuten später (64.) erzielte Dennis Herzog mit einem überragenden und sehenswerten Kopfball das 4-0 und ließ dabei Torhüter Schwarz nicht den Hauch einer Chance. Die Gäste konnten jetzt nichts mehr entgegensetzen und mussten sich der Büchelberger Überlegenheit beugen. Zu dominant wurden die Jungs aus Neustadt von den SVB- Angriffen eingeschnürt. Die wenig zählbaren Gästeangriffe in der 2. Hälfte wurden spätestens von Torwart Pascal Radetzky im SVB- Gehäuse sicher abgefangen, der ansonsten wenig zu tun hatte. Gianluca Calabrese war es in der 75. Spielminute vorbehalten seine gute Leistung mit einem Doppelpack zu krönen. Mit großer Übersicht schoss er flach zum 5-0 ein. In der 83. Spielminute konnte sich Julian Knoll durch eine gute Laufbereitschaft in den freien Raum in Szene bringen und eine Calabrese Ablage volley abnehmen. Ein Neustadter Feldspieler, musste für den geschlagen Schlussmann der Gäste, den Ball auf der Linie retten. In der 88. Spielminute dann doch noch ein Tor für den VFL Neustadt. Ein langer Flugball der Gäste, konnte Pascal noch locker „abfischen“. Der anschließende Abwurf geriet dabei jedoch zu kurz und direkt in die Füße von Stefan Dieser der geschickt aus gut 30 Meter zum 1-5 Anschlusstreffer einschoss. Vom Spielverlauf her, war es letztendlich ein schmeichelhafter Ehrentreffer, für über weite Strecken des Spieles chancenlosen Neustädter. Unsere Jungs spielten von Beginn an wie eine Spitzenmannschaft und gewannen auch in der Höhe hochverdient.

Herzlichen Glückwunsch Jungs!

 

Es spielten: P. Radetzky, N. Gensheimer (69. V. Berisha), B. Uka, H. Coskun (60. M. Moulliet), K. Apfel, D. Herzog, G. Calabrese, M. Kauther, Y. Özcelik, P. Tolbert (70. J. Knoll), J. Liedtke.

Bank: S. Kaschewski, E. Galkin, B. Hannachi.