Auswärtsdreier im Römerdorf
9. November 2016
Ein Festival der Gefühle
9. November 2016

SVB zu Gast in Wernersberg

Der SV Wernersberg war nicht nur auf dem Platz ein guter und fairer Gastgeber, sondern überzeugte auch in der Organisation im Wirtschaftsdienst. Unsere Mannschaft, die zum Teil mit Ihren treuen 95 Fans zusammen im Bus von Trischan- Reisen anreisten, waren von der sehr guten Bewirtung, der Freundlichkeit und der schönen Anlage des SV Wernersberg angetan. Bis ca. 18.00 Uhr wurde noch im Clubhaus verweilt, bis die Heimreise nach Büchelberg angetreten wurde.

Mit einem ungefährdeten Sieg kehrte der SV Büchelberg aus Wernersberg zurück und beendet die Vorrunde (Auswärts) beeindruckend, ohne Punktverlust. Die junge Truppe von Wernersberg hielt über weite Strecken des Spieles sehr gut mit und musste sich nur teilweise dem Druck unserer Elf geschlagen geben. Auch wenn unsere Jungs spielerisch und läuferisch klar überlegen waren, setzte die Heimmannschaft immer wieder Akzente nach vorne, kämpfte, hielt dagegen und erspielte sich Möglichkeiten. Unsere Mannschaft war jedoch von Beginn an sehr gut gelaunt und überzeugte durch eine druckvolle, läuferisch und spielerisch starke erste Halbzeit. Nach schönen direkt gespielten Ballstafetten erarbeitete man sich Chance um Chance. Der Gästetorhüter, S. Burkard, hielt seine Mannschaft gut im Spiel, ehe Hasan Coskun mit seinem 13. Saisontreffer in der 21. Spielminute die umjubelte 1-0 SVB- Führung erzielen konnte. Eugen Galkin verwandelte in der 30. Spielminute einen sehenswerten direkt getretenen Freistoß zum 2-0. Eduard Wagner konnte, nach guter Vorarbeit von Spielertrainer Özcelik, in der 40. Spielminute, das Leder zum vorentscheidenden 3-0 über die Linie drücken. In der zweiten Halbzeit war das Spiel unserer Jungs nicht mehr so geordnet, die Spielflüssigkeit ging ein wenig verloren und das Spiel wurde zerfahrener. In dieser Zeit ergab sich auch die beste Chance für den SV Wernersberg. Unser Torhüter Sam Nezhari, musste sein ganzes Können unter Beweis stellen, als er einen gutplatzierten Abschluss aus der Torecke „fischen“ musste. Spielertrainer Marc Kauther fand für seine Abwehrreihen wieder die richtigen Worte und jetzt wurde unsere Mannschaft auch wieder sicherer, jedoch wurden die Angriffe nur noch selten konzentriert zu Ende gespielt. Oft fehlte die letzte Abstimmung vor dem Tor. Erst in der 65. Spielminute konnte Eduard Wagner durch eine schöne Einzelleistung das 4-0 erzielen. In der 87. Spielminute konnte „Edu“ sein Torkonto auf 10 erhöhen, als er einen vom Torhüter schlecht abgewehrten Özcelikschuss zum 5-0 einköpfen konnte. Den Schlusspunkt in der 90. Spielminute war Yasin Özcelik vorbehalten. Für seine seit Wochen überaus starken Torvorarbeiten, belohnte er sich an diesem Sonntag mit einem schönen Abschluss, selbst und erzielte das 6-0 für seine Farben. Anschließend Pfiff der gutleitende Schiedsrichter Manfred Barudio die Partie ab. Sehr zu Freude der anwesenden Büchelberger Zuschauer wurden die Einsätze der SVB- Langzeitverletzten Michael Karch und Marco Werling begrüßt. Beide überzeugten und konnten wieder schmerzfrei spielen.

Herzlichen Glückwunsch zum Auswärtssieg!