Drei Punkte beim starken Aufsteiger FC Lustadt
9. November 2016
Zittersieg in Queichhambach
9. November 2016

SVB unterliegt dem Primus

Bei schönem Fußballwetter und vor einer stattlichen Kulisse von gut 440 Zuschauern empfing unser SVB die Phönix aus Schifferstadt. Unsere Jungs waren gut eingestellt. Man versteckte sich nicht und versuchte das Spiel der Phönix bereits im Spielaufbau zu verhindern und dabei selbst den Weg, Richtung Phönix- Tor zu suchen. Die Gäste waren jedoch sehr dominant und machten unserer Mannschaft das ein ums andere Mal klar, wer hier den Ton angeben wird. Umso mehr war es wichtig, dass wir nur über den Kampf im Spiel bleiben würden. Es entwickelte sich zunehmend ein gutes Bezirksligaspiel, bei dem man den Eindruck hatte, dass bei den Gästen eine gewisse Unzufriedenheit aufkam, je länger das Spiel zu Null stand. Trotz der spielerischen Überlegenheit der DJK erarbeitete sich unsere Mannschaft Möglichkeiten, hauptsächlich durch zwei-drei gute Standards, die zum Torerfolg hätten führen können. Leider wurden die Abschlüsse zu leichtfertig vergeben. Für das angekündigte Schlagerspiel der Woche, fehlte die Ausgeglichenheit, jedoch konnte man bis zur Halbzeit die Null halten und den anwesenden Zuschauern auch die Spannung für die 2. Halbzeit bieten. Unverändert kamen beide Mannschaften aus der Kabine und Schifferstadt machte sofort wieder das Tempo. In der 50. Spielminute folgte nach einer Passkombination der Gäste ein langer Ball auf Ihren Außenstürmer. Charly Calabrese, der bis dahin auf seiner Seite nichts zugelassen hatte, schätzte die Flugbahn des Balles falsch ein und kam genau einen Schritt zu spät. Marcel Meyer machte kurzen Prozess und setzte aus halbrechter Position den Abschluss. Sein Schuss schlug unter der Querlatte im Büchelberger Gehäuse zum 0-1 für Schifferstadt ein. Unsere Jungs blieben ruhig und versuchten weiterhin im Spiel zu bleiben. Leider wurden unsere Angriffe immer wieder früh gestört und man fand wenig Mittel die Defensive der Gäste zu knacken. In der 60. Spielminute wechselten unsere Trainer zwei Mal aus. Für den lange verletzten, aber sehr lauffreudigen Eduard Wagner und den seit Wochen kampfstarken Bessem Hannachi kamen Dennis Herzog und Marius Moulliet. Gerade mal 5 min. später konnten wir einen Angriff der Gäste nicht sauber klären. Der Ball wurde von Schifferstadt abgefangen und sofort über Ihre linke Angriffsseite gespielt. Im Getümmel blieb der Ball irgendwie am Fuß der Phönix kleben, bis letztendlich Osman Boyraz aus abseitsverdächtiger Position den Ball an Sam Nezhari ins lange Eck zum 0-2 vorbeispitzeln konnte. Man kann unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen, dass sie nicht weiter bemüht waren, nach vorne zu spielen. In der 67. Spielminute setzte sich Yasin Özcelik erfolgreich durch und legte den Ball auf Marius Moulliet ab. Auf den guten Abschluss aus ca. 10 Meter, folgte eine noch bessere Glanzparade von Torhüter Hirschmann der dadurch den Büchelberger Anschlusstreffer verhinderte. In der 76. Spielminute wurden unsere nie aufgebenden Jungs dann doch belohnt. Nach einem Eckball schraubte sich Hasan Coskun am höchsten und krönte seine gute kämpferische Leistung mit dem Anschlusstreffer zum 1-2 für unsere Farben. Jetzt keimte nochmal Hoffnung auf, doch noch was Zählbares zu erreichen. Als jedoch Manuel Meyer in der 80. Spielminute, durch einen verunglückten Abwehrversuch unsere Elf, der Ball vor die Füße fiel, ließ er die aufkommende SVB- Euphorie eiskalt verstummen und netzte zum verdienten 1-3 Endstand der Gäste ein.

Die DJK-SV Phönix Schifferstadt kann sicherlich frühzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga Vorderpfalz planen. Die durchweg Spielstarke Truppe wird um den Titel nicht zu stoppen sein. Unsere Mannschaft hat alles versucht um dem Tabellenführer Paroli zu bieten und hat durch Ihre kämpferische Leistung den anwesenden Zuschauern, über lange Zeit, ein gutes Bezirksligaspiel geboten.

Jungs es kann nur der auf Dauer gewinnen, der aus Niederlagen lernt. Feieeer SVB