Auswärtssieg bei der Germania
4. Oktober 2016
Wernersberg – SVB/SVB – Wernersberg
4. Oktober 2016

SVB erklimmt die Fairnessspitze

Regen, Wind und kalte Temperaturen herrschten am 18. Spieltag in der A- Klasse Süd. Sicherlich nicht beneidenswert mussten die 22 Akteure und der gut leitende Schiedsrichter Hermann Matheis um 14.30 Uhr im Büchelberger Ried- Stadion auflaufen. In einer sehr fairen Partie, in welcher der Unparteiische keine Karte benötigte, zeigte sich, dass auch auf rutschigem Geläuf das Fußballspielen im Mittelpunkt stand. Der FC Insheim versteckte sich über 90. Minuten nicht, spielte gut mit, zeigte schöne Spielansätze und präsentierte sich in Büchelberg besser, als es der aktuelle Tabellenplatz vermuten ließ. Unsere Jungs waren jedoch sehr gut eingestellt und zeigten von der ersten Minute eine starke kämpferische und lauffreudige Leistung. Mit schönen Spielzügen und überlegten Kombinationen wurden vom Anpfiff an, die Insheimer Abwehrreihen beschäftigt. In der 11. Spielminute erklang das erste Mal, die Büchelberger Stadionanlage. Spielertrainer Marc Kauther behielt, nach einem gut getretenen Eckball von Kevin Apfel, die Übersicht und konnte die „Pille“ überlegt zum 1-0 für unseren SVB, in das Insheimer Gehäuse einschieben. Die Gäste waren daraufhin keineswegs geschockt, spielten weiterhin nach vorne und sorgten so, für eine rasante Partie auf hohem A- Klasse Niveau. Es dauerte bis zur 28. Spielminute, ehe unsere Jungs eine Unachtsamkeit der Gäste nutzen konnten. Einer der vielen, stark in Szene gesetzten Calabrese Angriffe, konnte Charly dieses Mal selbst abschließen und knallhart, aus spitzem Winkel, zum 2-0 für Büchelberg einschießen. In der 41. Spielminute, dann das Tor des Tages! Spielertrainer Yasin Özcelik wurde hervorragend auf die Reise geschickt. Im vollen Lauf setzte sich Yasin gegen zwei Gegenspieler durch und ließ Ihnen nicht den Hauch einer Chance an den Ball zu kommen. Aus vollem Lauf behielt er die Übersicht und legte aus spitzem Winkel auf Eugen Galkin ab, der den Ball unhaltbar für Torhüter Manuel Reddmann, zum 3-0 für seine Farben einschießen konnte. Zur zweiten Halbzeit wurde das Wetter leider auch nicht besser und die pitschnassen Akteure mussten nochmal 45. Minuten ran. Unsere Jungs erspielten sich jetzt deutlich mehr Feldvorteile und jede Menge Torchancen, die leider mit Sicherheit den Platz- und Wetterverhältnissen geschuldet, zu leichtfertig vergeben wurden. So dauerte es bis zur 70. Spielminute bis die treuen Büchelberger Schlachtenbummler in der Fankurve und an den Seitenbarrieren wieder jubeln konnten. Wiederum behielt Kevin Apfel in der Schaltzentrale die Übersicht und spielte gekonnt Dennis Herzog an. In Torjägermanier ließ, der seit Wochen treffsichere Dennis, keine Zweifel offen und schoss den Ball gekonnt zum 4-0 in die Maschen. Den 5-0 Endstand war unserem Topscorer Hasan Coskun vorbehalten. In der 80. Spielminute setzte er sich gut gegen seine Bewacher durch und konnte den doch deutlichen, aber auch in der Höhe verdienten Endstand markieren. Ein besonderes Lob geht noch an unsere Abwehrreihen, welche wieder ohne jeglichen Gegentreffer, das Spiel zu Ende bringen konnten. Trotz der deutlichen Niederlage zeigte Insheim ein gutes Spiel, gegen an diesem Sonntag sehr starke Platzherren. Der FC wird sich sicherlich, aufgrund der gezeigten Leistung, aus eigener Kraft aus dem Tabellenkeller befreien und die dafür nötigen Punkte einfahren.

Unsere Jungs belohnten sich zusätzlich mit einem ganz besonderen SVB- Erlebnis, dass auch deutlich die Handschrift unseres Trainerduos zeigt. Von Beginn der Vorbereitung an wurde Disziplin, Fairness und Respekt gefordert. Diese Arbeit wurde jetzt mit der aktuellen Tabellenspitze in der Fairnesstabelle belohnt.

Herzlichen Glückwunsch Jungs.