Jugendreflektion
17. September 2018
Spiel ohne Fluss
26. September 2018

Starke Schlussoffensive sichert den Heimsieg!

 

Nach dem klaren Auswärtssieg von Altleiningen, wollten die Jungs um das Trainerduo Kauther/Apfel unbedingt nachlegen. Zu Gast im Stadion „Am Ried“ war kein geringeres Team, als der SV Geinsheim. Die Mannschaft von Rudi Brendel steht zwar tabellarisch aktuell nicht so gut da, aber jeder Landesliga-kenner weiß um die Offensivpower der Gäste. Und so startete die Begegnung auch…. Erneut verschliefen wir den Beginn und nach nur einer Zeigerumdrehung hatte Pascal Nebel eine hundertprozentige Kopfballgelegenheit. Sam Nezhari konnte mit einem überragenden Reflex, einen frühen Gegentreffer verhindern. Eine Führung hätte den Gästen natürlich in die Karten gespielt. Nach ein paar gespielten Minuten, konnten auch wir langsam Gefahr in der Offensive ausstrahlen. Nach einem Zoller-Freistoß schraubte sich Onkel Pat unnachahmlich in den zweiten Stock hoch. Tolbert´s Kopfball klatschte leider nur ans Lattenkreuz. Nach 18 gespielten Minuten, eroberte Bernhard Benneter im Mittelfeld den Ball und schickte Gianluca Calabrese auf Reise. Dessen präzise Flanke konnte Kevin Apfel artistisch und spektakulär, volley versenken. Der Führungstreffer tat uns gut und bis zur Pause kam Geinsheim nicht mehr gefährlich vor unseren Kasten. Kurz vor der Pause hatte Bessem Hannachi leider Pech, als er einen Eckball von Zoller an den Pfosten köpfte. Also verabschiedete der souveräne Schiedsrichter Nico Bauer, ohne weitere nennenswerten Aktionen, die Teams, zum Pausentee.

Die ersten Minuten in Hälfte zwei verliefen ohne jeglichen Offensivaktionen. Um so bitterer, dass man ohne Not den Gegner selbst wieder ins Spiel brachte… wie schon mehrfach in dieser Saison passiert, hatte man einen unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbeweg und hinten stand man blank. Die erste Schusschance konnte Nezhari noch glänzend parieren, den Abpraller versenkte Julian Herrmann aber eiskalt. Dieser Treffer gab dem Team aus dem Gäu natürlich Selbstvertrauen und Theobald rannte eine Minute später, schon wieder Richtung unseres Tores. Es fehlte ihm allerdings etwas an Entschlossenheit und wir überstanden diese Aktion schadlos. Direkt im Anschluss starteten wir den wohl schönsten Angriff des Spieles. Über mehrere Stationen lief der Ball im Direktspiel, leider kam Hannachi beim finalen Pass, eine Fußspitze zu spät. Es war allerdings das Signal für eine dominante Schlussphase unseres Teams. In der 69. Minute wurde ein Schuss des eingewechselten Coskun gerade noch geblockt. Die anschließende Eckballvariante brachte Calabrese in eine aussichtsreiche Position, sein Schuss ging allerdings drüber. Keine zwei Minuten später konnte eine Flanke von Istanbullu zwar noch geklärt werden, der Ball fiel allerdings genau vor die Füße von Marc Kauther. Seine gut getimte Flanke, nahm Steffen Zoller überragend mit der Brust an und schlenzte den ball überlegt ins lange Eck, zur erneuten SVB-Führung. Nun blieb unsere Mannschaft weiterhin am Drücker, auch wenn Geinsheim sich gegen die drohende Niederlage vehement wehrte. Allerdings waren alle Bälle eine sichere Beute von Nezhari und dieser leitete dann anschließend immer schnell die Konter ein. Ein weiter Abwurf landete im Lauf von Coskun, der quer auf Kevin Apfel passte. Kevin nahm allerdings zu genau Maß und sein Schlenzer krachte nur gegen den Innenpfosten. In der Nachspielzeit machten wir es allerdings besser. Ein weiter Abschlag erreichte dieses Mal Apfel und seine überlegte Ablage versenkte Coskun zur 3-1 Entscheidung…. So rum ging es besser…

Kurze Zeit später ertönte dann der Schlusspfiff und ein Großteil der 220 Zuschauer konnte jubeln.

Glückwunsch an das komplette Team zum zweiten Heimsieg.

Am kommenden Wochenende geht’s nun zum FSV nach Schifferstadt. Unser Team würde sich natürlich wieder über rege Unterstützung freuen.