Erste Saisonniederlage beim Top-Spiel in Maximiliansau
12. März 2018
Nachholspiel in Büchelberg
2. April 2018

Souveräner Heimsieg gegen Schlusslicht Weisenheim!

Das Spiel war von der ersten Minute an, eine sehr einseitige Angelegenheit. Im Hinspiel war Weisenheim noch ein sehr unangenehmer Gegner. Aktuell ist die Truppe allerdings personell arg gebeutelt und kann einige Ausfälle nicht kompensieren.

Trainer Golfier wählte eine defensive Ausrichtung, doch man sah recht schnell, dass die Abwehr der Gäste unserem Druck nicht lange standhalten konnte.

Der Führungstreffer fiel allerdings erst in der 16. Minute. Liginger schickte Ascuitto auf die Reise und dieser ließ sich diese Chance nicht entgehen!

Zuvor scheiterte man mehrmals an dem starken Gästetorhüter Marcel Bulla. So konnte er gute Chancen gegen Calabrese, Liginger und vor allem Tolbert vereiteln. Bei einem Flachschuss von Liedtke, der haarscharf das Ziel verfehlte, hatte er das Glück des Tüchtigen.

In der 21. Minute war Bulla aber erneut machtlos. Hasan Coskun legte quer auf Kevin Apfel und der musste nur noch einschieben… den hätte ich mir auch noch zugetraut… J

Weisenheim brachte eigentlich nur zwei Bälle in Hälfte eins Richtung unseres Tores. Beide Schüsse aus etwa 18 Meter, stellten Sam Nezhari vor keine großen Schwierigkeiten.

Der schönste Angriff des Spieles führte zur 3-0 Führung… Gianluca Calabrese tankte sich auf der linken Seite durch und seine scharfe, präzise Hereingabe versenkte erneut Kevin Apfel per Direktabnahme. Somit stand der Pausenstand fest und die Spieler durften sich 15 Minuten erholen.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste. Recht schnell konnten wir uns gute Torchancen erspielen, diese wurden allerdings leichtfertig vergeben. So scheiterten Apfel, als auch Liginger erneut an Bulla. Das vierte Tor erzielte Calabrese im Nachschuss, nachdem erneut der Gästekeeper zuerst parieren konnte. Die Weisenheimer konnten, auch nach dem Wechsel, keine Einschussmöglichkeit kreieren und so konnte unsere Defensive einen ruhigen Mittag verbringen. Eine viertel Stunde vor Schluss spielte Pascal Boudgoust einen tollen Pass auf Calabrese. Gianluca traf, per schönem Lupfer, über den herauseilenden Bulla, zum Endstand.

In der letzten Viertelstunde kam, für beide Teams, nichts Zählbares mehr heraus, nur noch eine gelb/rote Karte für Timo Konietzka.

Glückwunsch Jungs zu diesem Heimdreier!

Unter der Woche spielt unsere Truppe schon wieder Zuhause. Die FG 08 kommt am Gründonnerstag aus Mutterstadt angereist. Spielbeginn ist um 19.45 Uhr.

Über zahlreiche Unterstützung würde sich unser Team freuen.

 

Es spielten:

Nezhari – Karch (72. Uka), Liedtke, Kauther , Wagner – Apfel (70. Knoll), Tolbert, Calabrese, Ascuitto, Coskun (65. Boudgoust), – Liginger

Im Kader:

Boess, Berisha, Hannachi, Sachs