Zittersieg in Queichhambach
9. November 2016
Erneuter Derbysieg!!
9. November 2016

Oktoberfeststimmung in Büchelberg

Bei herrlichem Sonnenschein und einer großartigen Kulisse von über 420! fußballbegeisterten Derby-Zuschauern, präsentierte sich, nicht nur der goldene Oktober, sondern auch unsere SVB- Elf in bester Stimmung. Der Start unserer Jungs war dennoch ein bisschen wacklig. Gleich in den Anfangsminuten schenkte man der TSG aus Jockgrim einen Freistoß aus aussichtsreicher Position und einen Eckball, der durch einen SVB- Abspielfehler verursacht wurde. Aus beiden Möglichkeiten konnten die Gäste keinen Profit schlagen. Nachdem sich die aufgestaute Derby- Nervosität und der Puls wieder im Normalbetrieb befand, konnte man mit dem ersten richtigen SVB- Spielaufbau die „Jockgrimer Jungs“ frühzeitig und das erste Mal schocken. In der 8. Spielminute wurde der seit Wochen immer lauffreudigere Christian Liginger, auf halbrechter Position, durch eine schnelle Kombination angespielt. Christian nahm den Ball und zog in die Mitte. Die TSG´ler gaben ihm Begleitschutz, ohne ihn mit ernsthafter Absicht am Torschuss zu hindern. Aus gut 25m kam dann der „linke Hammer“ und dieser schlug maßgeschneidert, im linken Torwinkel, zur 1-0 SVB- Führung ein. Als der Stadionsprecher gerade seine Tor- Durchsage beendet hatte, folgte auf der rechten Seite, einen an Özcelik verursachten Freistoß. Liginger legte sich den Ball bereit und trat ihn in die Gefahrenzone des Jockgrimer Strafraumes. Ca. 7 m vor dem TSG- Gehäuse lauerte unser Mann für die wichtigen Tore. Dennis Herzog nutzte die Freiräume und vollendete in der 11. Spielminute die Vorlage, mit einer sehenswerten Kopfballeinlage zum 2-0 für unsere Farben. Der anschließende Jubellauf, direkt in die Arme von unserem schwer verletzten Michael Karch, sorgte zum Torjubel auch noch für die nötige Gänsehaut. Tolle Sache Dennis! Jockgrim war geschockt. Der TSG- Plan war mit Sicherheit hinüber und man hatte den Eindruck, dass sie sich davon nicht mehr erholen würden. Gerade mal nach weiteren 5 Minuten, hätte Yasin Özcelik bereits die frühe Vorentscheidung erzielen können. Nach toller SVB- Kombination stand Yasin plötzlich frei vor dem Gästetorwart Bayer und verzog knapp. Ebenso hatte Bessem Hannachi, in der 23. Spielminute eine riesen Chance, als er aus kurzer Distanz den Ball an der linken Torecke vorbeizog. Unsere Jungs nahmen daraufhin das Tempo ein wenig aus der Partie und verwalteten bis zur Halbzeit locker die 2-0 Führung, vor bis dahin, enttäuschenden Gästen. Die mitgereisten Jockgrimer Zuschauer erhofften sich, bessere 45 Minuten in Spielabschnitt zwei. Wiederum starteten die Jockgrimer besser, nur eben wie in der ersten Hälfte zu kurz. Nach kurzer Drangphase überließ die Ochsenreither- Elf jedoch wieder unserer Mannschaft die größeren Spielanteile. In der 59./61./und 67. Minute hätte Minimum die 3-0 SVB- Führung fallen müssen! Yasin Özcelik, Gianluca Calabrese und Kevin Apfel hatten beste Einschussmöglichkeiten. Leider fehlte beim Abschluss die Präzision bzw. das nötige Glück. Durch einige Auswechslungen und kleineren Verletzungspausen verflachte das Tempo. Jedoch waren unsere Jungs weiterhin tonangebend. Dadurch dass unsere Mannschaft das Ergebnis zwischen der 70. Und 80. Spielminute clever verwalteten, konnten die Gäste aus Jockgrim einen optisch höheren Ballbesitz verzeichnen, ohne jedoch torgefährlich zu werden. In der 88. Spielminute war dann wieder Jubelzeit für alle SVB- Anhänger. Charly Calabrese wurde in der Tiefe der Jockgrimer Defensive angespielt und umspielte seine Gegenspieler in „Korkenziehermanier“ bevor er letztendlich den Ball in das Gehäuse, zur hochverdienten 3-0 Führung für den SV Büchelberg, eindrosch. Eduard Wagner, der nach seiner langen Verletzungspause wieder Schritt für Schritt zu seiner alten Form zurückkehrt, hätte dann fast noch zum 4-0 erhöht. Letztendlich verhinderte Marc Bayer für die TSG schlimmeres. Anschließend war Schluss!
Durch den verdienten 3-0 Heimsieg konnte man die TSG auf Distanz halten. Die anwesenden Zuschauer sahen über weite Strecken ein gutes Bezirksligaspiel und einen guten SV Büchelberg, der das Spiel jederzeit kontrollierte und gut im Griff hatte. Nach Ende der Vorrunde belegt unsere Mannschaft mit 36 Punkten und 35:20 Toren den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga Vorderpfalz 2016/2017.
Herzlichen Glückwunsch Jungs