Aufstiegsspiele in die Landesliga Ost
11. Mai 2017
SVB II souverän in Berg
17. Mai 2017

Kein Schussglück beim Derby in Jockgrim

Einen Auftakt nach Maß erwischten wir in Jockgrim. Der Zeiger machte gerade mal zwei Umdrehungen, da gelang uns die frühe 0-1 Führung! Eine butterweiche Flanke von Özcelik musste Coskun nur noch aus 5 Metern einnicken! Auch im Anschluss ging es weiterhin nur in Richtung TSG-Tor, welches von Kiebist sehr gut gehütet wurde! Ein identischer Angriff wie zuvor zur Führung, schloss dieses Mal Liginger zu ungenau ab, so dass der Ball übers Tor ging! Kurz darauf lag ein erneuter Treffer für uns in der Luft, doch Kiebist lenkte einen Rechtsschuss von Özcelik gerade noch an den Pfosten! Jockgrim befreite sich anschließend und konnte nun ebenfalls Offensivakzente setzen! Ein Kopfball von Deutsch, nach Pfrengle-Freistoß, verfehlte nur haarscharf unser Tor! Von dieser Aktion beflügelt, blieben die Einheimischen am Drücker und ein Gewaltschuss von Pfrengle ging ebenfalls nur knapp vorbei! In Minute 35 setzte sich Calabrese auf der linken Seite gegen mehrere Abwehrspieler durch, seine gut getimte Flanke köpfte Coskun leider nur an den Innenpfosten! So kam es, wie es kommen musste… wenn man vorne seine Chancen nicht macht, bekommt man hinten des Öfteren einen Gegentreffer! Ein langer Ball, Unstimmigkeiten in der SVB-Abwehr und schon stand Jäger völlig blank vor unserem Tor. In seinem letzten Spiel für die TSG ließ sich Jäger nicht lange bitten und netzte trocken zum Ausgleich ein! Kurz darauf bat Schiri Fux zum Pausentee! Als die Spieler gerade wieder den Rasen betreten wollten, zog ein mächtiges Gewitter auf und die Pause wurde auf über 35 Minuten ausgedehnt! Als dann der Ball endlich wieder rollte, waren die einheimischen sofort hellwach und wir konnten uns mehrmals bei Pascal Radetzky bedanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten! Einem Hammer von Schneider konnte er  gerade noch mit dem Kopf abwehren und bei einem Solo durch Hörner verkürzte er geschickt den Winkel! Auf der Gegenseite zeichnete sich auch wieder Kiebist bei einer Volleyabnahme von Coskun aus! Das Spiel ging nun, auf glattem Rasen, hin und her! Nach einem schnell ausgeführten Freistoß verzog Özcelik freistehend über das Tor und auf der anderen Seite, etwa 20 Meter vor unserem Tor, kam es dann zu einem Freistoß! Pfrengle lief an und versenkte den Ball zur 2-1 Führung der Einheimischen! In den letzten Minuten warfen wir nun alles nach vorne, aber gegen eine vielbeinige Abwehr gelang uns der Ausgleich nicht mehr! Eine Chance hatten wir noch, doch ein Schuss von Coskun landete zum dritten Mal am Pfosten und so blieb es beim Jockgrimer Heimsieg!

Fazit:

Wenn man vorne die Dinger nicht macht, verliert man eben leider so ein Derby! Nun gilt vor den Aufstiegsspielen, nochmals alle Kräfte zu bündeln und voll konzentriert zu Werke zu gehen!

 

Radetzky – Sachs, Uka (82. Hannachi), Kauther, Wagner – Apfel, Herzog, Liginger, Calabrese, Özcelik – Coskun

Im Kader:

Berisha, Knoll, Tolbert, Liedtke