Last Minute beim SVB
28. August 2017
Auswärtserfolg für Büchelberg II in Hochstadt
4. September 2017

Glückliches Remis in Freinsheim

Bei tollem spätsommerlichem Wetter, ging es heute zum FV Freinsheim. Kaum verhallte der Anpfiff von Schiri Jochen Julino, da legten die Hausherren auch schon los wie die Feuerwehr! Sofort wurden wir attackiert und hatten große Probleme im Spielaufbau! Bei einen Rückpass auf Pascal Radetzky, hatte dieser Glück, dass sein Klärungsversuch vom gegnerischen Stürmer abprallte und am leeren Tor vorbeirollte! In Minute fünf schlug der sehr emsige Alexander Haferstroh, eine Linksflanke auf den völlig blanken Konrad Berndl. Zu unserem Glück rutschte ihm der Ball über den Schlappen und konnte gerade noch geklärt werden. Drei Zeigerumdrehungen später dribbelte sich Enrico Hinz über rechts durch, sein Querpass erreichte aber keinen Freinsheimer! Kurz darauf konnte Radetzky einen Schuss Odak entschärfen! Bei unserer ersten Offensivaktion setzte sich Pascal Boudgoust durch, doch sein Abschluss war zu harmlos. Kurz darauf flog eine scharfe Apfel-Ecke in den Freinsheimer Strafraum. Etwas unübersichtlich schlug ein einheimischer Abwehrspieler seinem eigenen Kollegen den Ball an den ausgefahrenen Arm…. es gab schon für weit weniger den Strafstoßpfiff!! In Hälfte zwei kam der Pfiff dann für die Hausherren bei einer ähnlichen Aktion… da fehlte etwas die Linie beim Schiri!

Beim nächsten Angriff von der Schröck-Elf stellten wir uns wahrlich nicht clever an. Trotz Überzahl an der Außenlinie, leisteten wir uns ein total überflüssiges, dummes Foulspiel! Der folgende Freistoß von Haferstroh, wurde immer länger und schlug schließlich über dem verdutzten Radetzky, oben im langen Eck ein! Eine klar verdiente Führung der Hausherren, die Entstehung war trotzdem sehr ärgerlich!

Kurze Zeit später brannte es schon wieder in unserem Strafraum. Erneut war Berndl völlig frei vor unserem Tor und seine Volleyabnahme klatschte gegen unsere Latte! Bei effizienterem Ausnützen der Chancen, hätten die Freinsheimer sicherlich schon den Sack zumachen können oder gar müssen. So blieben wir weiter im Spiel und kurz vor der Pause hatte Patrick Tolbert nach einem Freistoß den Ausgleich auf dem Fuß. Keeper Yannick Selzer konnte allerdings parieren!

Voll motiviert, das Spiel zu drehen, kamen wir aus der Kabine! Tolbert scheiterte zuerst mit einem Schrägschuss und dann per Kopfball nach der anschließenden Ecke! In der 50. Minute kam Hasan Coskun nach einer Drehung zum Torschuss, hier wäre ein Rückpass auf den einschussbereiten Liginger die bessere Lösung gewesen. Aber auch die Gastgeber blieben gefährlich, so konnte Tolbert einen Querpass gerade noch in höchster Not klären! Knapp 25 Minuten vor Schluss dribbelte sich Kevin Apfel durch die gegnerischen Reihen und konnte nur durch Foulspiel, etwa 20 Meter vorm Tor, gebremst werden! Christian Liginger schnappte sich das Leder und legte es sich zurecht! Sein trockener Schuss konnte von Selzer nicht festgehalten werden und Kevin Apfel konnte, in Gerd Müller-Manier, zum Ausgleich abstauben! (den Einschlag sieht man im Bild)

Nun waren wir etwas am Drücker und schon fünf Minuten flog Thomas Nebel mit gelb/roter Karte vom Platz! Numerisch überlegen, hatten wir auch einige gute Ansätze, die aber nicht sauber zu Ende gespielt wurden. Man hatte nun die Chance, in kürzester Zeit das Spiel zu drehen, schafften es aber nicht. Eher das Gegenteil trat ein, Freinsheim kreierte trotz Unterzahl brutal gefährlich Konter, auch durch unsere Mithilfe! In der 80. Minute brauchte Schubert eine mustergültige Vorlage eigentlich nur noch reinschieben…. erneut hatten wir Glück mit dem Aluminium! Kurz darauf kam es noch schlimmer. Zu unserem Entsetzen zeigte Schiri Julino auf den Elfmeterpunkt! Doch zu unserer Freude konnte Pascal Radetzky, den von Lukas Leideck getretenen Elfmeter, überragend parieren! So blieb es beim glücklichen Remis für uns!

Beim letztjährigen Unentschieden war es genau andersherum, da verschossen wir kurz vor Schluss einen Strafstoß. Damals wurde es dadurch eine gefühlte Niederlage, heute eher ein gewonnener Punkt! Darüber sollte man glücklich sein, das war das Positivste heute!

Am Sonntag, gegen 08 Hassloch, wird man mit solch einer Leistung erneut große Probleme bekommen! Eine deutliche Steigerung, in allen Belangen, wird sicherlich von Nöten sein!!

 

Es spielten:

Radetzky – Sachs, Uka, Kauther, Liedtke – Apfel, Herzog, Knoll (46. Liginger), Boudgoust (58. Schirmer) , Coskun (78. Ascuitto) – Tolbert

Im Kader:

Boess