Überzeugender SVB- Sieg
16. Oktober 2017
Halloweenday beim SV Büchelberg
23. Oktober 2017

Gerechtes, aber unnötiges Remis in Maxdorf!

Bei miesem Herbstwetter mussten unsere Jungs beim ASV Maxdorf antreten. Für die Hausherren war es Spiel eins nach dem Rücktritt von Trainer Michael Rot! Thomas Gomola übernahm das Team und der ASV trat kompakt auf. Viele lange Bälle von hinten heraus, waren das Rezept der Heimelf. Ein solcher, hätte sie in der 8. Minute  fast in Führung gebracht. Sembritzki verlängerte per Kopf einen solchen Flugball über den zu spät herauskommenden Radetzky, doch der Ball rollte minimal am leeren Tor vorbei! Im Mittelfeld gelang es uns nicht die Räume zu schließen und man gewährte Maxdorf viel zu viel Platz. Einen Einwurf an der Mittellinie nahm Ruehm auf und konnte ihn ungehindert auf Krause in die Spitze spielen, dessen Lupfer ging aber deutlich über unseren Kasten. In Minute 20 konnten wir uns zum ersten Mal vorne durchsetzen, doch Calabrese verzog. 10 Zeigerumdrehungen später war es erneut Gianluca Calabrese der per Volleyabnahme das Maxdorfer Aluminium testete. Nach einer halben Stunde gab es nach einem Fehlpass von Liginger die nächste Topchance für den ASV. Völlig freistehend scheiterte Hill am stark reagierenden Radetzky.  In der 43. Minute legte diesmal Liedtke den Ball Sembitzki in den Lauf, aber er verzog! Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten wir Pech, als bei Calabreses Großchance der Ball leider von der Unterkante der Latte wieder ins Feld sprang.

Direkt nach Wiederbeginn hatten wir sofort eine Dreifachchance! Coskun setzte sich auf der rechte Seite durch, doch sein Abschluss wurde abgeblockt. Sachs und Calabrese hatten im Anschluss noch die Schusschance, aber wieder stand ein Bein eines Maxdorfers Abwehrspieler im Weg.  Nach etwa einer Stunde konnte Coskun nur per Foulspiel gebremst werden! Christian Liginger ließ sich diese Chance nicht nehmen und versenkte den Freistoß, abgefälscht, im Kasten. Nach dem Führungstreffer bekamen wir sofort Konterchancen, die wir aber leichtfertig durch Liginger und Coskun vergaben. Leider schaffte man es nach der Führung nicht, weder hinten kompakt zu stehen, noch vorne energisch auf den zweiten Treffer zu gehen. Man ließ sich völlig unverständlich auf einen offenen Schlagabtausch ein! Und dies sollte sich auch gleich in der 73. Minute rächen. Nach einem Pressschlag flog der Ball mit Effet in unseren Strafraum. Radetzky schätzte den Ball falsch ein und rannte den Stürmer der Heimelf völlig überflüssig um. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alexander Voelkl unhaltbar. In der letzten viertel Stunde agierte man vorne zu hektisch, oftmals wurden falsche Entscheidungen getroffen und trotzdem hatte man noch einige Chancen. Eine schöne Hereingabe von Sachs konnte der eingewechselte Boudgoust nicht versenken. Kurz vor Schluss vergab Hannachi frei vorm Tor. Nach 93 Minuten war dann Schluss und es blieb beim gerechten Remis.

Am Dienstag, den 31.10.2017 um 15 Uhr, kommt es nun zuhause zum Derby gegen die TSG Jockgrim!

 

Es spielten:

Radetzky – Sachs, Liedtke, Kauther, Wagner – Apfel, Herzog, Liginger, Calabrese,  Coskun (77. Boudgoust) – Hannachi (86. Tolbert)

Im Kader:

Boess, Uka, Ascuitto, Knoll