Heimniederlage gegen Grünstadt
30. Oktober 2018
Blutleerer Auftritt unserer Mannschaft
14. November 2018

Erleichterung in Bodenheim

Zum Auswärtsspiel am 13. Spieltag musste unsere Mannschaft zum punktgleichen VFB nach Bodenheim reisen. Erneut mit großer Unterstützung unseren treuen Fans, fuhr man zusammen in den Mainzer Vorort. Der seit 2012 in der Landesliga Ost ansässige VFB Bodenheim zeigte von der ersten Minute, dass Sie unsere Mannschaft, trotz der mäßigen Leistungen aus den letzten Wochen, nicht unterschätzte.
Unsere Elf nahm das Heft frühzeitig in die Hand und zeigte vor 90 Zuschauern eine gute und deutlich verbesserte Leistung. Das Passspiel funktionierte wieder und von Minute zu Minute kam auch wieder die nötige Sicherheit in unser Spiel. Mit tollen Kombinationen erspielte man sich die ersten guten Chancen, die leider noch nicht genutzt werden konnten. Mit einigen Eckbällen und ein paar Freistößen aus guten Positionen schaffte man es, dass das Spiel überwiegend in der Hälfte der Hausherren stattfand. Eine optisch überlegene SVB- Elf bestimmte das Spielgeschehen. In der 38. Spielminute nutzte der VFB Bodenheim eine Unsicherheit unseres Torwarts, Julius Höpfner. Ein ungefährlicher langer Ball, ein kurzer Blackout und schon lag Bodenheim völlig überraschend mit 1-0 vorne und stellte dadurch den Spielverlauf auf den Kopf. Unsere Mannschaft zeigte keine negativen Reaktionen und spielte sofort wieder nach vorne. So dauerte es auch nicht lange, bis sich G. Calabrese über die Außenbahn toll durchsetzen konnte und den, nach langer Verletzung und Reha- geplagten Zejdan Alili, mustergültig bedienen konnte. Zejdan nutzte die Vorlage und köpfte aus vollem Lauf, unhaltbar zum 1-1 Ausgleich in der 41. Spielminute ein. Ein wichtiges Tor für unsere Mannschaft, das zuvor einige Spiele, nicht mehr treffen konnte. So ging es mit einem guten Gefühl in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte gestaltete sich wie die erste und unsere Mannschaft blieb weiterhin spielbestimmend. Unser Startelfdebütant Andre Pfirrmann lieferte solange die Kräfte reichten, eine ordentliche Leistung ab auf der aufgebaut werden kann. In der 63. Spielminute verließ Andre den Platz für einen weiteren genesenen langzeitverletzten, Pascal Boudgoust. Bei Pascal merkte man sofort die tolle Ballverteidigung und das gute Stellungsspiel, das er verletzungsbedingt seit April nicht mehr zeigen konnte. In der 76. Spielminute war er hellwach als er einen Ball routiniert verarbeitete und sich blitzschnell um seinen Gegenspieler drehte. Der Weg zum Tor war frei. Maximilian Zeringer, konnte Pascal nur noch per Notbremse, 20 Meter vorm Tor, stoppen. Dafür quittierte er zurecht die rote Karte. Der anschließende Freistoß legte sich Guillaume Paul zu Recht. Der platzierte Schuss klatschte direkt auf den Pfosten. Kapitän, Dennis Herzog, schoss den zurückkommenden Ball aus kurzer Distanz, unhaltbar ein. Leider sah der Assistent zuvor ein berechtigtes Abseits von Zejdan, der beim Schuss von Gui, den Torwart irritierte. So blieb es weiter beim 1-1. In der 84. Spielminute erneut Freistoß nach Foulspiel für unsere Mannschaft. Erneut legte sich Gui den Ball zurecht. Alle „langen“ unsere Elf rückten auf um das ersehnte Siegtor zu erzielen. Dieses Mal eine scharfe Hereingabe an die Strafraumgrenze. Dennis Herzog lief sich frei und traf den Ball mustergültig mit dem Kopf. Unser Mann für die wichtigen Tore machte seinem Namen wieder alle Ehre und brachte seine Mannschaft zur verdienten 2-1 Führung in Front. Jetzt hieß es defensiv noch gut zu verteidigen, um den so wichtigen Sieg nach Hause zu bringen. Der VFB nahm selbst wichtige Zeit von der Uhr. Wegen wiederholtem “Ballwegschlagen”, quittierte Norman Loos in der Nachspielzeit, auch noch die gelb-rote Karte. Anschließend war Schluss. Eine riesen Erleichterung für unsere Jungs die sich diesen wichtigen Auswärtssieg spielerisch und kämpferisch völlig zu Recht verdient haben.
Herzlichen Glückwunsch Jungs!