SVB zu Gast in Wernersberg
9. November 2016
Heimsieg zum Rückrundenstart
9. November 2016

Ein Festival der Gefühle

Die Historie zu diesem Duell konnte ausgeglichener nicht sein. Bei 12 Aufeinandertreffen in den letzten Jahren trennte man sich jeweils mit 4 Siegen, 4 Niederlagen und 4 unentschieden. Selbst das Torverhältnis von 23:24 Toren (aus SVB- Sicht) zeigt, dass in der Vergangenheit immer hart um die Siege gekämpft wurden. Bereits vor Spielbeginn merkte man beiden Mannschaften an, dass sie sich heute sehr viel vorgenommen hatten, um auf den Punkt top fit und sehr gut eingestellt zu sein. Pünktlich um 14.30 Uhr wurde das Spiel vom unparteiischen Boris Dugandzic aus Karlsruhe angepfiffen. Beide Mannschaften starteten gleich mit einem extrem hohen Tempo in die Partie und so erlebten die 350 anwesenden Zuschauer im Fünfminutentakt ein Wechselbad der Gefühle, in einem Spitzenspiel, auf sehr hohem Niveau. Bereits in der 5. Spielminute eröffnete sich die riesige Chance für Eduard Wagner seine Farben in Führung zu bringen. Ein immer länger werdender Ball in die gegnerische Hälfte, konnte Edu nicht richtig unter Kontrolle bringen und scheiterte am gut aufgelegten Gästetorhüter Christoph Kopf. In der 10. Spielminute dann das erste Ausrufezeichen, des seit Wochen überragenden Freimersheimer Topscorer, Denis Thomas. Ein Abstimmungsfehler in der SVB- Abwehr nutzte er kaltschnäuzig aus und köpfte, aus kurzer Entfernung, die 1-0 Führung für die Freimersheimer Elf. Nicht sichtlich geschockt, spielten unsere Jungs vom Anspiel weg, gleich wieder nach vorne. Nach einem schönen Doppelpass im Mittelfeld wurde Gianluca Calabrese mustergültig auf der Außenbahn freigespielt. Im vollen Lauf legte er auf den heranstürmenden Eduard Wagner ab, der keine zwei Minuten später, den 1-1 Ausgleich in der 12. Spielminute für unseren SVB erzielen konnte. Schlag auf Schlag ging es in der sehr schnellen Partie weiter. Erneut gelang Denis Thomas in der 15. Spielminute die Führung für Freimersheim. Wieder durch einen Kopfball konnte er seinen 22. Saisontreffer erzielen und seine Mannschaft mit 2-1 in Führung bringen. Unsere Mannschaft zeigte eine unglaubliche Moral, ließ sich nicht beeindrucken und spielte weiterhin nach vorne. Einen sehenswerten vorgetragenen SVB- Angriff in der 30. Spielminute konnten die Freimersheimer nur noch zur Ecke klären. Der gutgetretene Galkin- Eckball konnte unser „Abwehrriese“ Blerim Uka mit dem Kopf abnehmen und überragend zum 2-2 einköpfen. In den Folgeminuten war der FSV deutlich angeschlagen. Unsere Jungs erspielten sich im Minutentakt beste Torchancen und drängten förmlich auf die SVB- Führung. Mit einem überragend direktgespieltem Angriff resultiert das schönste Tor des Tages! Eduard Wagner legte nach Zuspiel von Yasin Özcelik mit großer Übersicht nochmals in die Gefahrenzone ab. Bereits in der Entstehung konnte man erkennen, dass Özcelik den Ball nochmals forderte und den auch bekam. Völlig frei konnte Yasin zur umjubelten 3-2 Führung für unsere Elf, in der 43. Spielminute einschießen. Die stärkste Phase von unseren Jungs, wurde vom Halbzeitpfiff unterbrochen und so konnten die Gäste ihre Abwehrreihen wieder neu formieren, die in den letzten Spielminuten der ersten Hälfte, zeitweise ungeordnet agierten.
Nach der Pause spielte unsere Mannschaft verhalten und setzte die Gäste nicht mehr so unter Druck wie in der ersten Halbzeit. In dieser Phase versäumten es unsere Jungs die Entscheidung zu suchen und man übergab dem FSV mehr Raum. Die Gäste nutzten diesen und setzten jetzt mehr Akzente. In der 60. Spielminute wurde nach einem FSV- Freistoß der Ball von unseren Abwehrreihen nicht richtig geklärt, so dass ein erneuter Angriff über unsere rechte Abwehrseite zugelassen wurde. Denis Thomas erkannte die Situation am schnellsten und lief sich im Rücken unserer Innenverteidiger frei. Eine maßgeschneiderte Flanke konnte er durch sein sehr gutes Stellungsspiel am besten einschätzen und in der 62. Spielminute erneut mit dem Kopf zum umjubelten 3-3 für Freimersheim abschließen. Unsere Elf wollte sich mit dem 3-3 nicht zufrieden geben und erarbeitete sich wieder mehr Spielanteile. In der 74. Spielminute schickte Kevin Apfel, mit einem Traumpass, seinen Mannschaftkollegen Dennis Herzog, der sich im Rücken der Abwehr wunderbar frei lief, auf die Reise. Wie schon in den anderen wichtigen Spielen behielt Dennis wiederum die Übersicht und schoss den Ball unhaltbar aus halbrechter Position am Torwart vorbei, ins lange Eck zum entscheidenden 4-3 für Büchelberg. In den letzten Minuten des Spieles passierte nicht mehr viel und das Ergebnis konnte über die Zeit gerettet werden. Auch eine, wegen Meckerns, verhängte Gelb- Rote Karte für die Gäste war in diesem harten, aber jeder Zeit fairen Spitzenspiel, nicht mehr von Bedeutung. Der Jubel aller SVB- Anhänger und unseren Jungs, nach dem Spiel, war genial. Aufgrund mehreren Spielanteilen und dem Chancenplus geht der Sieg für unsere Mannschaft völlig in Ordnung. Freimersheim verlangte unseren Jungs alles ab, unter anderem auch, aufgrund ihrem Top- Torjäger Denis Thomas.

Unser Team schließt die Vorrunde mit 14 Siegen und 1 Unentschieden beeindruckend ab. Mit 43 Punkten und einem überragenden Torverhältnis von 74-8 Toren besitzt unsere Elf den stärksten Sturm und die stärkste Abwehr der Liga und steht zu Recht auf dem ersten Tabellenplatz der A-Klasse Süd.

Herzlichen Glückwunsch Jungs.