Erneut kein SVB – Heimsieg
16. Oktober 2018
Heimniederlage gegen Grünstadt
30. Oktober 2018

Dritte Niederlage in Folge

Mit einer deutlichen Auswärtsniederlage fährt unsere Mannschaft aus Bretzenheim zurück und durchläuft aktuell eine negative Phase. Bereits das fünfte Spiel in Folge ohne Sieg. Gerade im Spielaufbau finden wir nicht die Lösungen um unser so gefürchtetes Kombinationsspiel voran zu treiben.

Die TSG Bretzenheim war Gastgeber am 11. Spieltag in der Landesliga Ost. Unsere Mannschaft hatte sich im Vorfeld einiges vorgenommen um in Bretzenheim was Zählbares mitzunehmen. Ein Abspielfehler leitete bereits in der 7. Spielminute die frühe 1-0 Führung für die Gastgeber ein. Simon Hess nutzte die Einladung und schob den Ball ohne große Mühe ins Tor. Eigentlich kein Problem für unsere Mannschaft. Man hatte für solche Fälle immer die passende Antwort parat. Seit den letzten Wochen fehlt jedoch genau dieses kleine Stück an Selbstvertrauen und man macht sich mehr Gedanken, als einfach weiter zu spielen. Bereits in der 15. Spielminute mussten wir den nächsten Schock verkraften, als unser Schlussmann Houssam Nezhari verletzt ausgewechselt werden musste. Der Spielfluss und Matchplan ging nicht mehr auf. Frühe und ständige Ballverluste schwächten uns zunehmend und stärkten die TSG. Als wieder einige Fehlpässe und eine nicht konsequente Verteidigung aufeinander folgten, setzte sich Bretzenheim durch und konnte den Ball im Gewühl an Jonas Gangl weiterleiten. Als überragender Topstürmer nutzte er die Chance und netzte in der 26. Spielminute zur 2-0 Führung ein. In der 30. Spielminute, die erste richtige Torchance für unser Team. Gianluca Calabrese konnte aus spitzem Winkel abziehen. Der gut platzierte Schuss konnte Nico Mock nur zur Ecke abwehren, die in der Folge nichts einbrachte. Mit dem Halbzeitpfiff sorgte wieder eine SVB- Steilvorlage für die Vorentscheidung. Erst ein zu kurzer Abstoß, dann ein schlecht verteidigter Eckball und rums folgte durch Gangl in der 45. Spielminute die 3-0 Halbzeitführung für die TSG Bretzenheim. Das man sich aufgab konnte man unserer Mannschaft nicht vorwerfen, eher der schlechte Spielaufbau verbunden mit unzähligen Fehlpässen führte zu diesem deutlichen Halbzeitergebnis. In der zweiten Hälfte hatte man anfangs den Eindruck, dass bei uns noch was gehen könnte. Als jedoch wieder das schlechte Passspiel unserer Mannschaft zunahm, ging es schnell. Mit schönen Pässen über die Außenbahn und präzisen Flanken in die Mitte, schlug Bretzenheim in der 52. Spielminute erneut durch J. Gangl, in der 78. Spielminute J. Jaroszewski und in der 90. Spielminute F. Pierrets noch drei Mal zu. Eine Niederlage, die allen Beteiligten richtig weh tat.
Unterm Strich war es über die 90 Minuten eine einseitige Partie mit einer verdienten Niederlage. Unsere Mannschaft verfügte an diesem Sonntag nicht über die nötigen Mittel um der TSG Bretzenheim gefährlich zu werden. Es kommen auch wieder bessere Spiele für uns. Wir müssen uns nur an alte Tugenden erinnern um wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen.

Auf geht’s Jungs!