Der SVB marschiert zum nächsten Sieg
4. Oktober 2016
Einbahnstraßenfußball in Büchelberg
4. Oktober 2016

Die Spitze von der Burg

Das letzte Aufeinandertreffen der ersten Mannschaften liegt schon über 12 Jahre zurück. Im August 2003 war es ein Pokalspiel, das der damalige Bezirksligist FV Neuburg, ausgetattet mit den beiden Büchelberger Brüdern Eric und Nico Braun, für sich entscheiden konnte. Die Freude beim SVB war groß, endlich wieder gegen die Jungs vom FV Neuburg spielen zu können. Bei herlichem Sonnenschein, lockte das Derby und gleichzeitig das Kerwespiel insgesamt 350 Zuschauer, in das Neuburger Fussballstadion.
Mit breiter Brust, aber auch dem nötigen Respekt, ging man in die Partie, da die Neuburger mit dem ehemaligen Rheinzaberner Torjäger Michael Böller einen Spieler in Ihren Reihen hatte, der das Team verstärkte. Die Gastgeber starteten verhalten in das Spiel und übergaben dadurch automatisch die Führung an den SVB. Unsere Jungs nahmen das an und machten sofort Druck auf die Abwehrreihen der Neuburger. Das erste Highlight für den SVB war bereits nach 5 Minuten. Nach einem Eckball setzte Spielertrainer Marc Kauther einen Kopfball an die Latte. Der FV Neuburg hatte somit Glück nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten. Nach ca. 10 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, da Neuburg nur reagierte und unseren Jungs die Anspielpunkte in der Vorwärtsbewegung fehlten. Daher dauerte es bis zur 23. Spielminute, ehe das Tor des Tages und das 1-0 für unsere Farben fiel. Aus ca. 30 Metern, kam ein Schuss, wie aus der Pistole geschossen. Dieser ließ nicht nur den geschlagenen Torwart Pfirrmann, sondern alle anwesende Zuschauer staunen. Eine Direktpasskombination über Y. Özcelik zu W. Frick, verwandelte Eugen Galkin „in Tor des Monats Manier“ grandios und erntete dafür großen Beifall. Das Spiel wurde jetzt spannender, denn auf jeder Seite gab es Möglichkeiten zu weiteren Toren. Pascal Radetzky, im Tor des SVB, musste zwei Mal sein ganzes Können unter Beweis stellen. Mit zwei Glanzparaden sicherte er unserer Mannschaft die knappe 1-0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit, bis ca. zur 65 Minute, war es das gleiche Spiel wie in Halbzeit eins. Büchelberg bemühte sich und machte das Spiel. Neuburg versuchte dagegen zu halten, ohne selbst aktiv torgefährlich zu werden. In der 66. Spielminute war es ein SVB- Angriff, der über außen eingeleitet wurde. Spielertrainer Yasin Özcelik machte gekonnt den Raum frei für Eduard Wagner, der daraufhin die halbe Neuburger Abwehr ins „straucheln“ brachte und von einem Fuß zum anderen zu Kevin Apfel durchstecken konnte. Kevin nahm den Ball direkt ab und erzielte aus voller Drehung zum verdienten und vorentscheidenden 2-0 für unsere Jungs. Eugen Galkin war es vorbehalten das nächste Tor für den SVB zu erzielen. Nach einem schönen Zuspiel auf Gianluca Calabrese, flankte „Charly“ stramm in die Mitte und fand Eugen. Mit einer herrlichen Direktabnahme aus 11 Metern, ließ er dem Schlussmann der Neuburger keine Chance und vollstreckte in der 71. Spielminute das 3-0 für Büchelberg. Neuburg war geschlagen und konnte das Tempo nicht mehr mitgehen. Jetzt mussten die Jungs vom FV aufpassen nicht überlaufen zu werden. Es wurde ein Spiel auf ein Tor, bei dem es Neuburg nur noch selten schaffte sich dem Druck entgegenzusetzen. In der 81. Spielminute wurde der eingewechselte Hasan Coskun zentral angespielt. Nach einer sauberen Drehung stand er vor dem Neuburger Gehäuse völlig frei und erzielte mit einem schönen unhaltbaren Schuss ins lange Eck, den 4-0 Endstand für unsere Mannschaft. In den letzten Minuten ist nur noch zu erwähnen, dass ein Neuburger Spieler, nach einem kleineren Foulspiel die überzogene gelb- rote Karte quittierte und den Platz verlassen musste. Nach dem Schlusspfiff wurde der Sieg, das faire und über weite Strecken spannende Nachbarschaftsderby mit „Kerweschoppen“ im Neuburger Clubhaus gefeiert.

Der SVB ist mit 18 Punkten auf fremdem Geläuf, z. Zt. das stärkste Auswärtsteam der Liga.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zum Derbysieg!