Wichtiger Heimsieg auf roter Erde
4. Oktober 2016
SVB ohne Gegner
4. Oktober 2016

Derbysieger, Spitzenreiter – SVB in Hagenbach zu Gast

Durch die unerwartete Niederlage in Rheinzabern, am 21. Spieltag, verspielte der SV Hagenbach den alleinigen 2. Tabellenplatz. Im Nachbarschaft- Derby war jedoch für die Heimmannschaft der Tabellenplatz zweitrangig. Zu sehr zählt hier die Rivalität zur SVB- Mannschaft. Nach kurzem Trikots- und Stulpenwechsel pfiff der unparteiische Rene Söllner, vor gut 250 Zuschauern, leicht verspätet das Derby „auf roter Erde“ an. Der SVH begann aus einer sicheren Defensive und überließ den Gästen das Mittelfeld. Es entwickelte sich auf dem gut präparierten, jedoch schwer bespielbaren Hartplatz, ein kampfbetontes und faires Spiel. Die Cityboys standen in der Abwehr sehr gut und machten unseren Jungs das Leben schwer. Die Überzahl im Mittelfeld konnte der SVB nicht nutzen, um gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu gelangen. So wurde es ein zähes, aber jeder Zeit unterhaltsames Spiel, auf gutem Niveau. Der SV Hagenbach war nach vorne stets gefährlich und setzte unsere Defensive, das ein ums andere Mal richtig unter Druck. Es wurde ein Spiel, das auf beiden Seiten hauptsächlich mit langen Bällen gelöst wurde. Der SVH kam mit dieser Spielweise besser zurecht und konnte dadurch die Zweikämpfe meistens für sich entscheiden. So ging es bis zur 32. Spielminute mit leichten Ballbesitzvorteilen unserer Jungs, rauf und runter. Ein SVH- Angriff über die rechte Seite, konnte in der Entstehung, nicht rechtzeitig gestört werden, sodass die Kugel auf die halblinke Position geflankt werden konnte. Unsere Jungs standen zu diesem Zeitpunkt zu weit von Ihren Gegenspielern entfernt. Der aufgerückte Dominik Meyer versuchte sein Glück und nahm die „Pille“ mustergültig volley ab. Der immer länger werdende Ball flog, sehr zur Freude der Hagenbacher Fangemeinde, unhaltbar zur 1-0 Führung in die Büchelberger Maschen ein. Unser Spiel wurde leider nicht besser. Immer noch Vorteile im Ballbesitz, aber keine Effizienz im Aufbauspiel. Zwar konnte man sich auch ein deutliches Plus an Eckbällen erarbeiten, aber leider fehlte auch hier die Durchschlagskraft im Abschluss. In der 39. Spielminute setzte sich endlich Spielertrainer Marc Kauther im SVH- Strafraum durch und konnte eine weitere Ecke auf das SVH- Gehäuse köpfen. Der Torwart war bereits geschlagen. Mit Mühe konnte der Ball jedoch von einem Feldspieler auf der Torlinie geklärt werden. In der 45. Spielminute dann sicherlich die mit entscheidende Szene des Spieles. Nach einem schönen Doppelpass setzte sich Daniel Reis hervorragend auf der linken SVB- Seite durch und flankte den Ball hart auf den völlig freistehenden Matthias Niederer. Warum auch immer, vielleicht den Platzverhältnissen geschuldet, verzog M. Niederer und setzte den Ball, mit dem Pausenpfiff über die Querlatte. Es blieb beim verdienten 1-0 Halbzeitstand für die Städler. In der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und konnten in der Vorwärtsbewegung die Bälle besser verwalten und auch die gefürchteten Standards herausholen. Spielertrainer Yasin Özcelik konnte in der 54. Spielminute ca. 17m vor dem Hagenbacher Tor nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Eugen Galkin nahm sich ein Herz und legte sich den Ball zurecht. Mit einem Wahnsinns Gefühl zentrierte Eugen den Ball unhaltbar in den Hagenbacher Winkel, zum sehr umjubelten und zu diesem Zeitpunkt auch verdienten 1-1 für unsere Mannschaft, ein. Jetzt brannte das Derbyfeieeer in unserer Mannschaft und die Hagenbacher Cityboys waren sichtlich geschockt. Gerade mal neun Minuten später konnte unser Kapitän „Charly“ die Hagenbacher in der Vorwärtsbewegung entscheidend stören und den erkämpften Ball auf Dennis Herzog ablegen. Dennis zog in den Strafraum ein und behielt die riesige Übersicht. Als sich Yasin von seinem starken „Bewacher“ im Rücken lösen konnte, erkannte Dennis diese entscheidende Situation und legte auf Yasin ab. Mit einer Kaltschnäuzigkeit und im Stile eines Torjägers ließ Yasin dem SVH- Schlussmann keine Chance und schoss den Ball überlegt zum 2-1 für seine Farben ein. Die Hagenbacher versuchten nochmal alles, aber hatten jetzt gegen die Büchelberger Defensive keine Ideen mehr. Das Derby verbunden mit dem Spitzenspiel am 22. Spieltag der A-Klasse Süd war entschieden. Pünktlich nach 90. Minuten war Schluss und das Derby hatte einen verdienten Sieger.

Der SV Hagenbach der als fairer Verlierer den Gästen den Platz zum “feieeern” überlassen musste, muss sich im Aufstiegsrennen in der A- Klasse Süd nicht verstecken und hat es selbst noch in der Hand, lange oben dabei zu bleiben. Unsere Jungs konnten durch den siebten Rückrundensieg den Abstand auf den SV Hagenbach auf 16 Punkte ausbauen. Mit einer unglaublichen Siegesserie steht unsere SVB- Mannschaft, souverän mit 64 Punkten auf Platz 1 der Liga.

Herzlichen Glückwunsch zum Derbysieg
Wir sind wir……