Unsere D-Jugend beim FCK
7. April 2019
Generalversammlung des SV 1950 Büchelberg e.V.
11. April 2019

Auch der FC Bienwald Kandel schafft es nicht

Mit dem wichtigen und verdienten Derbysieg gegen den FC Bienwald Kandel konnte man sich auch die Vorherrschaft im Bienwald sichern und einen 8 Punkte Vorsprung auf Kandel erarbeiten. Mit dem 5. Sieg in Folge bleibt die „Weste“ in 2019 weiterhin weiß. Mit dem erneuten „Dreier“, dem fünften in Folge, kletterte unsere Mannschaft auf den 6. Tabellenplatz in der Landesliga Ost vor.

Das Derby, vor ca. 350 Zuschauer, war genau 3 Minuten alt, als Tristan Wiese seinen Gegenspieler durch geschicktes Anlaufen, zu einem Abspielfehler zwang. Im anschließenden Zweikampf konnte Tristan den Ball behaupten und gut auf den aufgerückten Gökhan Istanbulu im 16er ablegen. Gökhan mit starkem Selbstbewusstsein im Rücken, nahm den Ball direkt und drehte den, zur Überraschung von Keeper Aust, zur frühen 1-0 Führung in die „Kandler Maschen“. Die Gastgeber waren geschockt und benötigten eine längere Zeit, bis sie sich von dem frühen Gegentreffer erholt hatten. Viele Abspielfehler und einige Fehlpässe machten es unserer Mannschaft leicht, dass Spiel in der Anfangsphase zu dominieren. Gerade als Kandel mehr Spielanteile zurück eroberten, erwischte es die Bienwaldlöwen erneut kalt. Eine tolle Hereingabe von Charly Calabrese, in der 29. Spielminute, peilte Tristan Wiese mit dem Kopf an. Mustergültig setzte sich unser Newcomer durch und köpfte mit großer Übersicht zur 2-0 Führung ein. Leider war der Schiedsrichterassistent anderer Meinung und zeigte eine Abseitsstellung von Tristan an. Glück für den FC Bienwald Kandel. Ein Abstimmungsproblem, in der 35. Spielminute, zwischen Marc Kauther und Sam Nezhari führte an der Strafraumgrenze bis dahin zur ersten guten Möglichkeit für den FCBK. Sam entschärfte den gut getretenen Freistoß zur Ecke, die nichts einbrachte. Bis zur Halbzeit wurde es noch ein-zweimal rupig, was Schiedsrichter Schulz jeweils mit der gelben Karte belohnte. In der zweiten Hälfte des Bienwaldderbys zeigten die Gastgeber immer noch großen Respekt an unsere Mannschaft und blieben weitestgehend kampflos. Unterm Strich fehlte Kandel die Entschlossenheit. Meistens agierten sie zu unsicher. Das wiederum, wusste unsere Mannschaft zu nutzen und bestimmte weiterhin das Derby. Als sich unser “werdender Vater” Gökhan Istanbulu in der 61. Spielminute auf den Weg machte, um die Entscheidung zu suchen, wurde er zu Fall gebracht. Seine Frau war bereits im Krankenhaus, wo Sie wenige Stunden nach dem Spiel eine gesunde Tochter zur Welt brachte – herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle an unsere junge Familie Istanbulu. Charly Calabrese schaltete schnell und nutzte das Vorteil zur präzisen Flanke auf Tristan Wiese. Tristan nahm die Hereingabe mustergültig an, scheiterte jedoch noch an Patrick Aust, der mit einer Glanzparade den Ball parieren, aber nicht festhalten konnte. Tristan nahm nochmals Maß und Aust parierte erneut. Jetzt erst, im dritten Versuch, war Aust machtlos als Tristan zum 2-0 einschob und wiederum seine tolle und konstante Leistung mit einem Tor krönte. Weiter so Tristan. Das Bienwaldderby war somit entschieden, u.a. auch weil sich die Gastgeber in der 76. Spielminute dezimierten. J. Wagner quittierte wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Jetzt kurz vor Schluss schlich sich in der 89. Spielminute noch eine gewisse Lässigkeit ein, die ermöglichte, dass Noah Beierle der 1-2 Anschlusstreffer gelang. Zu spät jedoch, um das Spiel noch umzubiegen, denn kurze Zeit später pfiff Schulz die Begegnung ab.

Mit dem fünften Sieg in Folge zeigte unsere Mannschaft erneut eine konstante Mannschaftsleistung, die in einem eher unspektakulären Derby als Sieger vom Platz gingen. Für uns zählt jedoch nicht ein schöner, sondern ein enorm wichtiger Sieg beim Kampf, um sich von den unteren Plätzen der Tabelle zu entfernen und im Mittelfeld zu etablieren. Die Einstellung und der Teamgeist unserer Jungs ist einfach Klasse und macht Lust auf mehr.

Herzlichen Glückwunsch Jungs zum verdienten Derbysieg