Knapper auswärtssieg in Deidesheim
22. August 2016
Spielerische Höhepunkte beim SVB
4. Oktober 2016

Schock in Insheim

Die schwere Verletzung von Michael Karch überschattet den Auswärtserfolg beim FC Insheim.

Bereits beim Warmlaufen zog sich Michael eine so schwere Bänderverletzung zu, dass noch vor Spielbeginn der Weg ins Krankenhaus angetreten werden musste. Wir wünschen Michael auch auf diesem Wege nochmals alles Gute und eine schnelle und schmerzfreie Genesungszeit. Viele unsere Jungs waren noch sichtlich geschockt als das Spiel begann und nur langsam konnte die Aufregung vor Spielbeginn weggesteckt werden. Die erste richtige Großchance des Spiels hatte in der 20. Spielminute die Heimmannschaft, ein schöner Drehschuss verfehlte nur knapp unser Tor. In der Vorwärtsbewegung hatte Insheim öfters die besseren Möglichkeiten, ein ums andere Mal musste unser Spielertrainer Marc Kauther knifflige Situationen ausbügeln, um nicht größere Torchancen der Insheimer Elf zuzulassen. In der 25. Spielminute, war dann der SVB dran, Eduard Wagner setzte einen Kopfball auf die Latte, bevor dann, zwei Minuten später (27), durch eine Unachtsamkeit in der Insheimer Abwehrreihen, Bessem Hannachi das 1-0 für unsere Farben erzielen konnte. Was auch gleichzeitig der Halbzeitstand bedeutete.
Kurz nach der Halbzeit wurde wieder einmal ein Elfmeter unserer Jungs liegen gelassen. Das Leder wurde zu weit über das Tor angesetzt. Der Druck unserer Jungs auf die Abwehr der Heimmannschaft wurde jetzt sichtlich erhöht und Insheim konnte nur noch wenige Akzente nach vorne tätigen. In der 69. und 71. Spielminute gelang Hasan Coskun einen Doppelschlag zum vorentscheidenden 3-0 für den SVB. Unser Spielertrainer Yasin Özcelik stellte, ebenfalls mit einem Doppelpack, mit zwei Toren 74. und 88. Spielminute das Endergebnis zum 5-0 für den SV Büchelberg auf.
Aufgrund der geteilten Spielanteilen, individuellen Fehler im Spielaufbau und in der Rückwärtsbewegung unserer Jungs, fiel der unterm Strich, sicherlich verdiente Sieg, zu hoch aus. Insheim konnte über weite Strecken des Spieles gut dagegen halten und ein ums andere Mal unserer Elf Ihre Abstimmungsprobleme aufzeigen.

Trotz allem, können wir den zweiten Auswärtssieg feiern. Herzlichen Glückwunsch Jungs!