Pokalsieg beim letzjährigen Finalisten
4. Oktober 2016
Derbytime in Büchelberg
4. Oktober 2016

Bellheim, Büchelberg und die Hitze

Wichtige Punkte im Spitzenspiel gegen den FC Phönix Bellheim

An diesem Wochenende musste unsere Elf gegen den Aufstiegsaspiranten aus Bellheim ran. Bellheim zuletzt mit einer Niederlage gegen Rheinzabern, musste wieder Boden gutmachen und setzte alles auf Sieg. Vor 300 Zuschauern und einer „Gluthitze“ pfiff der unparteiische Rolf Göpfrich pünktlich um 17.00 Uhr das Spiel an. Bekanntlich ist Angriff die beste Verteidigung. Nach diesem Motto schienen die Bellheimer Akteure zu agieren. Zur ersten guten Gelegenheit in der 14. Spielminute kam so auch der Bellheimer Spielmacher, Peter Kellerhals, der nach einem langen Diagonalball, mit einer Direktabnahme in Richtung SVB-Tor abschließen konnte. Bereits von Anpfiff an, war es ein von beiden Seiten hart geführtes Duell. So kam es auch in der 30. Minute zu einem Freistoß in guter Tornähe. Wiederum verfehlte der starke Kellerhals das Tor nur knapp. Über drei SVB-Stationen ging es mit einem direkten vorgetragenem Passspiel in der 35. Minute, über die linke Seite, wo sich Gianluca Calabrese überragend durchsetzen und den Abschluss mit einem Kunstschuss, aus spitzem Winkel, ins lange Eck auszeichnen konnte. Calabrese brachte unsere Farben mit 0:1 in Führung.
Nur wenige Spielminuten später war es Bessem Hannachi, der unseren Spielertrainer, Yasin Özcelik, mustergültig in Szene setzte. Den Schuss aus sehr kurzer Distanz konnte der starke Gästekeeper jedoch zur Ecke klären. So ging es mit einem knappen 0:1 für unseren SVB in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel gab es ein Traumstart für unsere Elf. Nach einem Freistoß von halbrechter Position, getreten von Kevin Apfel, war es Dennis Herzog, der den Ball wunderbar mit dem Kopf ins lange Eck verlängern und sein erstes Tor in einem Pflichtspiel für den SVB erzielen konnte. Von nun an wurde die Gangart der Partie etwas härter. Bellheim wollte keineswegs die 3 Punkte einfach so abgeben. Die Zweikämpfe wurden von beiden Seiten angenommen, so kam es auch zu der ein oder anderen Gelben Karte, was aber alles im grünen Bereich war und zu einem Spitzenspiel auf Messers Schneide dazugehört. Der Fleiß der Phönix aus Bellheim wurde, besonders in der zweiten Halbzeit, dann in der 62. Spielminute belohnt. Nach einem missglückten Freistoß von halb rechts, war es Lucas Groß, der den wiedergewonnen Ball, zu Benedikt Back durchstecken konnte. Back brachte den Ball genau auf den völlig allein, in abseitsverdächtigter Position stehenden Kellerhals, der mit dem Kopf nur noch zum 1-2 einnicken brauchte. Von nun an war es ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Seiten die eine oder andere Möglichkeit hatten. Die Bellheimer drängten nun stark auf den Ausgleich und brachte unsere Elf in den Schlussminuten nochmals unter Druck. In der Nachspielzeit dann noch ein kleiner Aufreger für unsere Fans. Als Back einen langen Ball auf Höhe des Elfmeterpunktes, jedoch mit zu hohem Bein gegen unseren Torwart, in unserem Tor unterbringen konnte. Auf Grund des Jubels seitens der Bellheimer Fans, ging jedoch der vorrangegangene Pfiff des Schiedsrichters unter. Ein Stürmerfoul wurde vom Unparteiischen geahndet und es gab Freistoß für unseren SVB.

Kurz darauf war Schluss.
Ein knapper Sieg in einem hart umkämpften Spitzenspiel. Mit leichten Plus an Spielanteilen in der zweiten Halbzeit auf seitens der Bellheimer. Unsere Jungs hatten sich jedoch, aufgrund Konterchancen, mehr Tormöglichkeiten erarbeitet und versäumten es, mit einem weiteren Tor das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Ein Lob an beide Mannschaften für eine spannende geführte Partie.
Wir gratulieren unserem Team für die 3 Punkte und dem Auswärtssieg in Bellheim.